mein haus ist da!

19. September 2005

ein stück volkshaus in orange

endlich sind sie da, schwarz auf orange: die entwurfszeichnungen für mein volkshaus. einschließlich einem kleinen heftchen, das auf 24 seiten nochmal die vorzüge des 16-qm-baus kurz und knapp zusammenfasst und einige nützliche tipps auf lager hat.

zum beispiel sollte man sich überlegen, sein volkshaus in der nordeifel aufzuschlagen, dort gibt es grundstücke mit einem quadratmeterpreis von unter 12 euro.

auch sätze wie “das volkshaus ist ein freilufthaus, denn du brauchst viel frische luft” leuchten natürlich ein. realisiert wird die korrespondenz zwischen innen und außen zum einen dadurch, dass die fassade durch drehelemente komplett geöffnet werden kann. zum anderen bietet die wc-box, die man vom haus abdocken und in die landschaft rollen kann, ein einmaliges naturerlebnis. und nochmal frische luft: durch das abrollen einer mit tapetenmuster beklebten plane entsteht außen eine flexible wand, die ein zweites wohnzimmer in der landschaft abgrenzt. bei der tapete hat der bauherr übrigens die wahl zwischen “uni”, “rustikal” oder “eskapismus” - leider liegen keine muster bei.

der plan zeigt den volkshaus-grundriss in verschiedenen wohnsituationen - schlafen, essen, duschen und so weiter - mit liebevoll ausgearbeiteten, multifunktionalen elementen. durch klappen, schieben oder rollen wird das bett zum tisch, der fensterladen zur liege, das wc zur dusche.

über eine außentreppe - einer leiter - erreicht man den ort, der jeden nachbarn vor neid erblassen lässt: die dachterrasse, begrünt mit kunstrasen und möbliert mit zwei “dachstühlen”, auf denen man nachts den blick in den himmel richtet und die sterne über der nordeifel betrachten kann.

weiterlesen:
schlicht und ergreifend
http://www.diekleinemarie.de/